EXZELLENT Blaufränkisch 2017

Produktinformationen "EXZELLENT Blaufränkisch 2017"

Rosalia DAC Reserve Blaufränkisch EXZELLENT

Eine Granate am Gaumen, nobel und dicht, beeindruckt er jede Auskenner-Runde. Ein ungemein komplexer Wein mit großem Potential: ganz großes Rotweinkino.


  • Jahrgang: 2017
  • Sorte: Blaufränkisch
  • trocken
  • Alkohol: 14,5 % Vol.
  • Säure: 5,6 g/l
  • Restzucker: 1,0 g/l
  • Ausbau: 24 Monate im neuen französischen Eichenfass (225l)
  • Allergene: enthält Sulfite
  • Serviertemperatur: 16°C – 18°C
  • Reifepotential: 8-10 Jahre (in Großflaschen 2 bis 5 Jahre plus)
  • passt gut zu: Lammeintopf mit Majoran und gekochten Kartoffel, Lammkarree gebraten mit Ratatouille und Kartoffelgratin, Lamm und Blaufränkisch ist immer eine gute Idee.


Kostnotizen und Weinbewertungen:

Staatsmeister Sommelier Andreas Jechsmayr, (verkostet im Jänner 2021): "Dichtes Granatrot, strahlend klar, rote Brombeeren, Preiselbeeren, schwarzer Pfeffer, Wachholder, Majoran, Nelken und Kreuzkümmel, waldig erdige Aromen, ein wenig Vanille, ein wenig Röstaromen, alles sehr strukturiert und ausgeglichen, am Gaumen sauber und trocken, sehr würzig, vor allem schwarzer Pfeffer schlägt durch, Kräuteraromen, Frucht jetzt eher dunkle Beeren, Extraktsüße, kräftiger Körper, gute eingebundene Säure, kräftiges reifes Tannin im Abgang, verleiht Wein Rückgrat und Struktur. " 19,0 / 20 Punkte


Weinakademiker Johannes Fiala (Juli 2021):  "Rubingranat mit schwarzem Kern, komplexer Duft, getrocknete Früchte und Kräuter, Olivenpaste, Lakritz, dunkle Schokolade, Wachs und Patchouli; vollmundig mit straffem Grip, strukturiert, jugendliches Tannin, stützende Säure, sortentypische Würze, kühle Eleganz, anfangs diskrete Aromatik am Gaumen, wird mit Luft fruchtiger, vielversprechendes Potenzial."


? Mehrfach prämiert: 

  • Riedencup Rot Gourmetwelten 2021 - 95,6/100 Pkt. (unter den TOP 10 Blaufränkisch!)
  • SALON WEIN 2021
  • Falstaff Ausgabe 4/2021 - Rosalia DAC Cup - 94/100 Pkt. 
  • Falstaff Rotweinguide 2021 - 94/100 Pkt. (unter den Top Weinen des Jahrgangs 2017)
  • Mundus Vini Summer Tasting 2020 - Goldmedaille und Sonderauszeichnung BEST OF SHOW AUSTRIA RED
  • AWC Vienna International Wine Challenge 2021 - Goldmedaille
  • Wein Burgenland Award 2021 - 93,5/100 Punkte - Goldmedaille
  • A la Carte Verkostung 2021 - 93,5 Punkte
  • Burgenländische Weinprämierung 2021 - Goldmedaille
  • Decanter World Wine Awards 2021 - Bronzemedaille
  • Wein Guide Österreich Rot und Süss 2022 - 94/100 Punkte

Allergene: enthält Sulfite
Ausbau: 24 Monate im neuen französischem Eichenfass (225l)
Flaschengröße: 3 l, 9 l, 12 l, 18 l
Geschmack: trocken
Jahrgang: 2017
Rebsorte: Blaufränkisch
Rosalia DAC: Rosalia DAC Blaufränkisch
Vegan: Ja, für Veganer geeignet

Ähnliche Artikel

Tipp
AVATAR Blaufränkisch 2017
Inhalt: 0,75l

Inhalt: 0.75 Liter (57,33 €* / 1 Liter)

43,00 €*
Tipp
AVATAR Blaufränkisch 2019
Inhalt: 0,75l

Inhalt: 0.75 Liter (57,33 €* / 1 Liter)

43,00 €*

Zusatzartikel

Tipp
Filzhut Exzellent
Größe: 57

25,00 €*
Weinausgießer

2,00 €*

Blaufränkisch

Quelle: ÖWM www.oesterreichwein.at

Abstammung: Kreuzung aus der Blauen Zimmettraube x Weißer Heunisch

Herkunft: In Österreich ist die Sorte erstmals im 18. Jahrhundert nachweisbar, erst danach tauchte sie in Deutschland unter der Bezeichnung Lemberger oder Limberger (abgeleitet vom Ort Limberg, heute Maissau, NÖ) auf. In Ungarn wird er Kékfrankos bezeichnet.

Typisch Blaufränkisch: Das typische Bukett der Rebsorte wird von tiefgründiger Waldbeeren- oder Kirschfrucht geprägt und ist mit charakteristisch kräftiger Säure versehen. Blaufränkisch kann große Weine mit dichter Struktur und markanten Tanninen hervorbringen, die in der Jugend oft ungestüm sind, bei genügender Reife aber samtige Facetten entwickeln. Kräftige Weine besitzen sehr gutes Potenzial für längere Lagerung.

Bedeutung, Ansprüche: Diese alte heimische Sorte wurde für österreichische Neuzüchtungen wie Zweigelt, Blauburger, Roesler und Rathay als Kreuzungspartner verwendet. Auch von ausländischen Rebenzuchtstationen wurde die Sorte als Kreuzungspartner verwendet.

Sie ist die Leitsorte in der Region Rosalia, im Südburgenland, im Mittelburgenland, als auch am Leithaberg und im Carnuntum. Aus all diesen Gebieten kommen herkunftstypische DAC-Weine. Sie stellt sehr hohe Ansprüche an die Lage und verrieselt gerne bei kühlem Blütewetter.